Mit dem nachfolgenden Link kommen sie zur Erasmus+-Seite: http://back-to-our-future.org/home.html.

Erasmus+ ist der neue Name für das Comenius-Projekt der Europäischen Union.

Nachfolgend eine kurze Chronologie sowie die Kontaktdaten unserer Lehrkraft Frau Ursula Ondratschek im Programm.

Ansprechpartner: Ursula Ondratschek

Tel: 24032902

e-mail: ullaon[at]penticom.de

 

Chronologie der Entwicklung zur Umweltschule bis 2016

  • 2006 Start   der Energiedetektivbewegung - Durchführung in jedem Jahr durch eine 4. Klasse - Auswirkung: neue Thermostate und Lichtbewegungsmelder für die Klassenräume
  • 2007 erste Bewerbung für: Umweltschule in Europa/ Agenda 21 Schule - seither erhielten wir den Titel jedes Jahr
  • 2008 Projektwoche "Was kreucht und fleucht in unserer Stadt" im Rahmen des Comenius-Projektes
  • ab 2008 bis beute: vielfältige Projekttage und Aktionen zur gesunden Ernährung - Klimafrühstück und Klimadinner, Gesundes Frühstück immer vor Weihnachten, "So essen sie" - Ernährung in der Welt, Kimba-Mobil …
  • 2008 Beginn der grünen Schulhofumgestaltung zusammen mit der Nachbarschule Martin-Buber-Oberschule durch Projekttage an beiden Schulen für Lehrer/innen und Schüler/innen  -  Fertigstellung: 2013
  • 2008 Beginn der ökologische Klassenfahrten nach Reetz/ Wiesenburg im Fläming - seither regelmäßige Fahrten verschiedener Gruppen.
    Grundsätze: Verzicht auf Elektronik, Süßigkeiten  und Fleisch, Übernahme der Verantwortung für Verpflegung etc, ökologische Arbeit, z.B. Terra Preta, Biodiversität, Teich bauen ….
  • 2009  Übernahme des Schulgartens, Mitarbeit des Nachbarschaftsvereins NiK - Nutzung bis heute und auch weiterhin (Terra Preta Garten)
  • 2011 Flashmob zum Bekanntmachen der Earth-Hour - Beteiligung an Pflanzaktionen von Gaia e.V.und anderen Präsentationen
  • 2011 Einrichtung des Tauschladens TAU, der Laden besteht bis heute und wird gerade neu organisiert
  • 2011 Ausstellung mit Postern zu Postkarten von Klaus Staeck: Die Probleme der Erde
  • 2011/12 "Catastrophe -Hotel" Erarbeitung eines englischen Theaterstücks mit Musik  durch die Schüler in einem Jahresprojekt: Thema: Umweltbedrohungen
  • 2011/12 Jahresprojekt: Müll - Vermeidung, Entsorgung, Nutzung,  mit einem Tag des Abfalls - organisiert von Schülern für Schüler
  • 2012 - Festschreibung der Umweltschule  als eine Säule der Schularbeit im Schulprogramm, 2014: Neukonzeption und verstärkte Verankerung  in der Schule
  • ab 2013  BNE- Schule / Offizielles Projekt der Weltdekade für den Zeitraum 2013/2014  für den TAU-Laden
  • 2012/13 - Umwandlung des Schulgartens in einen "Terra Preta" Garten - Eröffnungsfest am 3.5.2013/ damit verbunden:
    4. Platz beim Wettbewerb "Berliner Klima Schule"
  • 2013/14 gemeinsamer Kurs von Grundschule und Oberschule im Schulgarten "Terra Preta - ein Speicher für CO2?"
  • 2013  Start :"Jeder Klasse einen Apfelbaum" - ein Apfelbaumpflanzprogramm  zum Fortsetzen - Pflanzaktionen und Übernahme der Betreuung durch  die einzelnen Klassen
  • ab 2007  Zusammenarbeit mit außerschulischen  Einrichtungen in Berlin, z.B.  UfU, Kate, FU, HU, SenBJW, Stadt macht satt….
  • ab 2006  Kontinuierliche Öffnung der Schule für interessierte Besucher und Lehrergruppen aus aller Welt: japanischer Fernsehsender (2012/2013), ESD-Studenten aus Südafrika, Indien, Deutschland und Mexiko, Lehrer/innen aus  Kroatien und Serbien, Comenius- Partner aus 10 europäischen Ländern - inklusive Weißrussland,
  • ab 2012  Aufbau einer Partnerschaft mit der MUHAN Grundschule in Kumba/ Kamerun, Arbeit zu ökologischen Themen,  
  • ab 2012 Berliner Klima Schule - Zertifikat - erneuert jedes Jahr
  • 2014: Energiesparmeister für Berlin
  • 2015: Bewerbung zum Wettbewerb Berliner Klimaschule
  • 2014 -2016: Erasmus+ Projekt "Back to Our Future"  mit 9 europäischen Partnern. Thema: Verwendung und Bewahrung des "Alten" und "Gebrauchten" in unserer Zukunft: Recycling, Upcyling, Bewahrung der Erde (Berlin: Terra Preta im Schulgarten)  und des Bodens, Zero Waste, Blue Economy,  Methode: Workshops in vielen der Länder, bei denen die Schüler den europäischen Partnern ihr Thema nahe bringen und von einander lernen;
    Schluss- Präsentation in Berlin und Reetz   25. Juni bis 2. Juli 2016
  • ab Okt.  2015: Zusammenarbeit mit Ben Wagin im Parlament der Bäume (Gartenkurs, Erasmuskurs, 5b); Tag der offenen Tür organisiert am 1. Mai 16 im Parlament der Bäume
  • Dez. 2015 - Besuch von russischen Schuleiter/innen und Lehrer/innen zum Thema Ökologie in der Schule, außerunterrichtliche Aktivitäten,
  • 2016- Aufbau einer Partnerschaft mit dem Buki-Haus in Porumbesti - Zusammenarbeit mit dem Projekt:  http://www.buki-hilfe.de/ BuKi – Hilfe für Kinder in Osteuropa e.V.